Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung beinhaltet folgende Teile:

 

  1. Basiskurs
  2. Kurse für Level1
  3. Kurse für Level 2
  4. Kurse für Anatomie und Pathologie
  5. Shiatsu Selbsterfahrung
  6. Protokollierte Behandlungen

Die Fächer Anatomie und Pathologie werden im Laufe der Ausbildung begleitend unterrichtet.

Während der Ausbildung gibt es Zwischenprüfungen die zur Orientierung für den Studenten über den eigenen Ausbildungsstand dienen.

Weiters ist im Zuge der Ausbildung vorgesehen, dass Studenten Behandlungen von erfahrenen Praktikern aus verschiedenen Schulen erhalten.

Eine begleitende Supervision unterstützt die Entwicklung des Studenten und hilft Probleme zu klären.

 

Nach Beendigung von Basiskurs und den den Kursen für Level1 und 2 und nach Bestehen der Zwischenprüfungen zum 1. Level, einer abgelegten Prüfung über Anatomie und der Vorlage von 150 protokollierten Behandlungen, kann der Student zur Abschlußprüfung antreten. Damit erwirbt er das Diplom des österreichischen Dachverbandes für Shiatsu und das Diplom als Tao Shiatsu Practitioner.

Ausbildungsinhalte

Ausbildungskriterien der Tao Shiatsu Ausbildung

I. Shiatsu Theorie

  • Verständnis von Ki
  • Fernöstliche Kosmologie, buddhistische Philosophie
  • Theorie der Wirkung von Shiatsu
  • Theorie des Tsubos und der Berührung
  • erweitertes Meridiansystem
  • 12 Meridiane nach Masunaga mit ihren Submeridianverlängerungen
  • Supervessel
  • Ring und Spiralmeridiane
  • Spezielle Tsubos SST
  • Behandlungsmuster
  • Behandlungsablauf mit Tsubos
  • Theorie der 5 Wandlungsphasen
  • Kyo-Jitsu-Theorie
  • Grundbegriffe der Tsubo Behandlung, Wie finde ich Tsubos
  • Die Geschichte und Entwicklung von Shiatsu

II. Behandlungstechniken

  • Tao Shiatsu nach Ryokyu Endo – Basisformabläufe 1 & 2
  • Arbeiten aus dem Tanden
  • Wie findet und behandelt man Meridiane
  • Basisformbehandlung Level1+2
  • Unterschiedliche Drucktechniken: Shiatsu-Fingerdruck, Arbeiten mit Handballen, Daumen Fingern, Ellenbogen und Knien
  • Entwicklung der Wahrnehmung, Ki + Herz Praxis, richtige Tiefe und Dauer des Drucks
  • Umgang mit Zwischenfällen während einer Behandlung (emotionale Ausbrüche, Hyperventilation …)
  • die Prinzipien von Ho, Sha und Mittelpunkt
  • Rotationen und Dehnungen
  • Meridiandehnungen und Dehnpositionen
  • Arbeit mit einfühlender Vorstellung, Arbeit mit Ki Methode
  • Atem
  • Tsubo methode
  • Arbeit mit den Visualisationen  der 4 Herzaspekte Koke, Aike, Zuiki, Hongan

III. Persönlichkeitsentwicklung und Schulung der Wahrnehmung

  • Schulung von Selbstreflexion und Wahrnehmung, Ki&Herz Praxis, KiShinDo
  • verschiedene Kommunikationstrainings, Zuhören und die richtigen Fragen stellen aus der Verbindung heraus
  • ethische Grundlagen
  • Ki-Übungen zur Förderung der Wahrnehmung und zur Harmonisierung aus der Kampf kunst, Renki 1+2, Aiki 1+2, Hakki Ho Übungen
  • Ki Meditation
  • MeridianYoga

IV. Übungspraxis

  • Shiatsu-Selbsterfahrung
  • Erhaltene Behandlungen von fertig ausgebildeten Shiatsu-Praktikern: mindestens 10 Behandlungen kontinuierlich in einem „Block“ von einem fertig ausgebildeten Shiatsu-Praktiker und 5 Behandlungen von möglichst 5 verschiedenen fertig ausgebildeten Shiatsu-Praktikern
  • Erhaltene Behandlungen von in Ausbildung stehenden Shiatsu-Praktikern: mindestens 30 von verschiedenen Personen im Laufe der Ausbildung
  • Einzel- oder Gruppensupervision
  • Anfertigung von Behandlungsberichten
  • begleitende Fallanalysen in Einzel- oder Gruppensitzungen
  • Arbeiten an Lehrern
  • Kommunikationstraining

V. Energetische Einschätzung des Behandlungsaufbaus (Diagnostik)

  • Anamnese: Befundung
  • Haradiagnose
  • Rückendiagnostik
  • Meridiandiagnostik
  • Bo Shin, Bun Shin, Mon Shin, Setsu Shin

VI. Medizinisches Grundwissen

  • Anatomie – allgemein und meridianbezogen
  • Physiologie: Einführung in die Grundfunktion von Atmung, Kreislaufsystem, Nervensystem …
  • Vergleich westlicher mit trad. fernöstlicher Physiologie und Psychologie, …
  • Kontraindikationen für Shiatsu, „verbotene Punkte“
  • Hygiene (mindestens 15 Stunden)
  • Erste Hilfe (mindestens 30 Stunden)
  • Pathologie, Krankheitssymptome und Krankheitsbilder

VII. Aufteilung der Ausbildungsstunden

1. Allgemeine Theorie 50h
2. Spezielle Shiatsu-Theorie 120h
3. Behandlungstechniken 180h
4. Persönlichkeitsentwicklung und Schulung der Wahrnehmung 130h
5. Übungspraxis 30h
6. Energetische Einschätzung des Behandlungsaufbaus 120h
7. Medizinisches Grundwissen 105h
  gesamt 735h